Warum Katzennetze?

Wenn Du eine Wohnungskatze hast, ist sicherlich Deine größte Sorge, dass Sie aus dem Fenster oder vom Balkon springt. Um dem vorzubeugen, gibt es Katzen- bzw. Fensternetze.

Durch die Anbindung eines solchen Katzennetzes am Balkon könnt Ihr Eurer Katze ermöglichen, ihn auf den Balkon zu lassen und damit seinen Lebensraum zu erweitern.

Katzennetze und das Problem mit dem Vermieter

Da Katzennetze eine Veränderung der Wohnung darstellen, ist es notwendig, zu prüfen, ob dies vom Vermieter gestattet ist. Dies kann aus Deinem Mietvertrag ersichtlich sein. Sollte dies nicht der Fall sein, musst Du Dich direkt an Deinen Vermieter wenden. Erfahrungsgemäß haben die meisten Vermieter nichts dagegen – dennoch solltest Du ihn kontaktieren.

Katzennetze – Das richtige Katzennetz

Es erklärt sich von selbst, – egal, ob es sich um ein Katzennetz für den Balkon oder für ein Fenster handelt – dass Du darauf achten musst, ein Katzennetz in der richtigen Größe zu wählen. Hier kannst Du einfach die Innenmaße des Fensters abmessen. Bei einem Balkon musst Du je nach Form Deines Balkons etwas kreativer werden, um die Größe des Katzennetzes zu ermitteln.

Außerdem ist darauf zu achten, dass die Räume zwischen den einzelnen Maschen des Netzes nicht so groß sind, dass die Katze durch passt. In der Regel beträgt der notwendige Umfang 5 cm.

Des Weiteren kann es sein, dass Deine Katze so lange an dem Katzennetz kaut, dass ein größeres Loch entsteht und sie durch jenes Loch passt. Aus diesem Grund gibt es auf dem Markt Katzennetze, die extra drahtverstärkt sind. Sie fallen preislich etwas höher aus, geben Dir dafür aber die maximale Sicherheit, dass das Katzennetz – vorausgesetzt, Du hast es gut befestigt – seinen Zweck erfüllt.

Zeige 1–12 von 15 Ergebnissen

Zeige 1–12 von 15 Ergebnissen